Neuigkeiten

Was ist los in Haus Heliand? Was beschäftigt und begeistert uns? Woran arbeiten wir gerade? Hier erfahren Sie es!

2019

Küchenpersonal gesucht!

Ab 1. Februar 2020 suchen wir Unterstützung für in der Küche

Wir suchen eine*n Hauswirtschaftsmeister*in oder eine*n Köchin/Koch auf einer 60%-Stelle. Wir wünschen uns eine Person, für die Kreativität, Neugierde auf Neues und selbständiges Arbeiten, ein gutes kollegiales Miteinander, die Anleitung von anderen Mitarbeitenden und Auszubildenden und Flexibilität selbstverständlich sind.

Nähere Informationen zur Stelle gibt es auf der Seite mit den Jobs.

Herbstzeit ist Esskastanienzeit

Im Taunus werden die Maronen reif

Gar nicht weit von Haus Heliand stehen entlang eines Weges mächtige Esskastanienbäume. Jetzt im Herbst liegen die stacheligen Kugeln massenhaft im Laub. Zum Sammeln empfehlen wir feste Arbeitshandschuhe und ein stichfestes Sammelgefäß. Zu empfehlen ist auch eine stabile Kopfbedeckung: noch hänge die Bäume voll mit Kastanien.

Esskastanien Esskastanien

Es gibt kein schlechtes Wetter!

Nur falsche Kleidung …

Die Trockenheit ist vorbei!Die Trockenheit ist vorbei!Nach nun fast eine Woche langem Regen wird das Grün unseres tollen Außengeländes wieder satter, die Natur atmet spürbar auf. Die Kinder der Bürgermeister Grimm-Schule toben durch alle Pfützen und haben viel Spaß auf ihrer Klassenfahrt in Haus Heliand.

Auch in unserem bescheidenen Tümpel sammelt sich endlich wieder Wasser. Den Sommer über war hier Ebbe und alles staubtrocken. Die Martin-Luther-Quitscheente dreht eine kleine Runde.

Die Martin-Luther-Ente in unserem Tümpel Die Martin-Luther-Ente in unserem Tümpel

Wir sind alle sehr traurig!

Matthias Dahmer * 13. Januar 1957 † 18. August 2019

Sommerhitze in Haus Heliand

Große Hitze auch im Taunus!

Die frühe Sommerhitze lässt sich in Haus Heliand gut aushalten. Für die Abschlussfahrt einer Klasse der Carl-Schurz-Schule bieten die Linden ein lauschiges, schattiges Frühstücksplätzchen. Ein Großteil der Schüler zog es vor, anstatt in den Zimmer in Zelten zu schlafen. Grillen am Abend und dann ein zünftiges Lagerfeuer …

Frühlingsbote

Tierischer Besuch in Haus Heliand

Eine Schwalbe vor der SchnuckelbudeEine Schwalbe macht ja bekanntlich noch keinen Frühling. Aber eine Schwalbe, die ruhig im Eingang von Haus Heliand auf der Tür sitzt und das Angebot der Schnuckelbude studiert, macht dankbar! Das wird ein toller Sommer mit vielen wunderbaren Begegnungen.

Mögen wir nie das erlernte Wissen brauchen

Haus-Heliand-Team beim Ersthelferkurs im eigenen Hause

Das gesamte Team (inklusive Haustechnik, Koch und Ehrenamtler) war gekommen und Aaron Boller von den Maltesern aus Butzbach auch. Heute hatten wir unseren eintägigen Ersthelferkurs. Notrufkette, Sofortmaßnahmen, Atemkontrolle, Herz-Lungen-Wiederbelebung, stabile Seitenlage, lebensbedrohliche Blutungen, Schock … Wer einen Führerschein gemacht hat, kennt diese Begriffe. Vieles gerät aber leicht in Vergessenheit und wenn es darauf ankommt, wird man unsicher. So hatten wir einen kompakten und lehrreichen Tag, der für die meisten von uns wenig Neues, aber das Meiste aus der Versenkung wieder zurück ans Licht gebracht hat. Vielen Dank Aaron für den tollen Tag und Deinen bisweilen witzigen Vortrag. Mögen wir nie in die von Dir geschilderten Situationen kommen!

Schulung im Kaminzimmer Schulung im Kaminzimmer

Neuer Anstrich für unseren Sportkeller

Unser Indoor-Spiele-Treff wieder liebevoll gestaltet

Herzlichen Dank an die ehrenamtliche Hilfe der Mitarbeiter*innen aus dem Evangelischen Jugendwerk Darmstadt. Was ein bisschen Farbe doch ausmacht! Jetzt lässt es sich viel gemütlicher chillen und zocken. Der Sportkeller hat nicht nur gemütliche Ledersofas bekommen, sondern auch eine neue Fußbodenfarbe. Hier warten nun Tischkicker, ein Billardtisch, ein altes Klavier und ein Dart-Brett in netter Atmosphäre auf spielbegeisterte Fans.

Letzte Handgriffe Letzte Handgriffe
Fertig! Fertig!

Neue Duschen und Toiletten im Sommerheim!

Geschafft! Sanierung und Erweiterung der Toiletten und Duschen unserer 8-Bettzimmer im Westflügel (Sommerheim)

Blick in einen der neuen Toilettenräume.Blick in einen der neuen Toilettenräume.Da kann einem schon angst und bange werden, wenn immer wieder Wasser aus der Decke tropft. So war es in unserem Basement! Die Duschen der Zimmer darüber waren über die vielen Jahre undicht geworden. Dank Unterstützung der „Glücksspirale“ konnten wir dieses große Projekt in den belegungsschwachen Monaten Dezember und Januar umsetzen. Herzlichen Dank an alle Firmen und Mitdenker, die in so knapper Zeit super Hand in Hand gearbeitet haben. Jetzt haben die Zimmer nicht nur eine eigene (saubere und dichte!) Dusche, sondern auch eine eigene Toilette, und das lange nächtliche Wandern zu den Gemeinschaftstoiletten kann ausbleiben. (Siehe Raumplan!)

Blick von außen. Blick von außen.
Auch neu: Die Duschen. Auch neu: Die Duschen.
Undichte Heizungsleitungen im Estrich wurden ersetzt. Undichte Heizungsleitungen im Estrich wurden ersetzt.

Wir bauen unser W-LAN-Empfang aus

Ohne ehrenamtliches Engagement undenkbar!

Immer, wenn im Haus sich irgendwo eine Baustelle auftut, steht sofort Jörg parat. Er kümmert sich bei uns um unseren Internetzugang und das W-LAN. Eine mühsame Aufgabe. Gipswände, verschieden gewachsene Bauabschnitte über die Jahrzehnte. Einige seiner grauen Haare hat Jörg sicherlich von unserem W-LAN, bzw. vielmehr von dem nicht empfangbaren W-LAN. Nun also gibt es, Dank der Baustelle im Westflügel (Sommerheim), offene Decken, die er sofort zum Strippenziehen nutzt. Ein neuer Accesspoint befindet sich über der Kapelle und einer im großen Tagesraum. Vielen Dank, Jörg!

Hier kommt das W-LAN nach Haus Heliand Hier kommt das W-LAN nach Haus Heliand

2018

Neue Rabatte und Freiplätze

Wir haben eine neue Freiplatzregelung für Schulklassen und Kindergärten beschlossen und einen Nebensaisonrabatt eingeführt.

Das dürfte viele freuen! Nach vielen Gesprächen mit Lehrerinnen und Lehrern haben wir eine tolle Lösung gefunden. Ab Januar 2019 ist für Schulklassen und Kindergarten-/Hortgruppen ab 20 Personen immer ein Betreuer*innenplatz frei. So ziehen wir mit dem DJH gleich, obwohl wir nicht über die gleichen finanziellen Ressourcen verfügen. Außerdem gibt es jetzt einen Nebensaisonrabatt von 15% für die Wochen der Hessischen Sommerferien und die Monaten Dezember und Januar. Zeiträume, in denen wir erfahrungsgemäß immer viel Platz für Gruppen und Freizeiten haben. (Wir freuen uns auf Ihre Buchungsanfrage!)

Es ist richtig weihnachtlich geworden!

Da hat es Frau Holle schneien lassen …

… und alles sieht gleich sanft, friedlich und vorweihnachtlich aus. Leise rieselt der Schnee, bepudert alles in zartem Weiß, alle Geräusche sind gedämpft. Hach, es wird einem richtig warm ums Herz. Ob es bis Heiligabend so bleibt? Jedenfalls ist es in Haus Heliand auch im Winter richtig schön. Winterliche Spaziergänge im Taunus, knirschender Schnee bei jedem Schritt, herrlich!

Erster Schnee Erster Schnee

Es war sehr lecker, vielen Dank!

Wir suchen einen neuen Lieferanten für unser Obst und Gemüse aus der Region

Im ersten Halbjahr konnten wir stolz verkünden, dass wir den Quellenhof aus Stierstadt als Lieferanten unseres Obsts und Gemüses gewinnen konnten. Leider gibt es nun traurige Nachrichten für uns. Der Quellenhof hat einen neuen Besitzer, die Inhaberfamilie konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht weitermachen, und es gibt ein neues Konzept für den Hof, das leider nicht mehr den Handel mit Obst und Gemüse vorsieht. Im Frühjahr machen wir uns aber wieder auf die Suche nach leckeren, regionalen Produkten zur Bereicherung unseres Speiseangebotes, versprochen!

Es knirscht im Gebälk

Unsere Seilbahn hat neue Stützen und ein neues Seil.

Umbau der Startrampe der SeilbahnUmbau der Startrampe der SeilbahnAn einem schönen Samstag Anfang Oktober hieß es, „Baum fällt!“, aber es waren nur die statisch relevanten Pfosten bei den Seilbahnpodesten, denen es zu Leibe ging. Wir hatten vom Hersteller der Bahn Originalpfosten nach Plan bestellt und wollten diese Stück für Stück ersetzen. Aber natürlich passte trotzdem nicht alles auf Anhieb. So wurde aus dem bloßen „Austauschen“ doch ein regelrechtes Anpassen, Ablängen und Neubohren der Bolzenlöcher. Herzlichen Dank an alle Unterstützer! Und vielen Dank an das Küchenteam von Haus Heliand für das leckere Grillen zum Abschluss.

Erdarbeiten Erdarbeiten

Nachwuchs bei unseren Hühnern

Es wuselt und fiept unter Gertrudes Fittichen

Gertrude mit NachwuchsGertrude mit NachwuchsEs gibt Nachwuchs bei unseren Hühnern. Und das ganz ohne Hahn. Wie konnte das denn passieren? ;-) Nun, Gertrude gluckte und da haben wir ihr befruchtete Eier untergeschoben. Nun sind sechs süße Küken geschlüpft. Gespannt beobachten wir, wie die stolze Stiefmama ihren Nachwuchs durchs Gehege führt, beschützt und umsorgt. Mal sehen, ob wir in einigen Monaten auch einen Hahn haben.

Neue Fenster und Türen

Neue Türenfront am großen Tagesraum und neue Fenster mit Rollläden im ersten Stock.

Darauf haben wir lange gewartet. Die zugigen und über vierzig Jahre alten Türen und Fenster zum Innenhof werden ausgetauscht und endlich können die Schlafräume unseres Mittelhauses mit Rollläden verdunkelt werden. Auch die Haupteingangstüren werden bei dieser Gelegenheit ersetzt. Allerdings erhalten wir uns etwas Nostalgie, die Türgriffe mit dem Wappen und Heliandkreuz werden natürlich wieder montiert, Ehrensache. Ein großer Schritt auf dem Weg „Erneuerung des großen Tagesraumes“ ist damit getan.

Umbau des Haupteingangs Umbau des Haupteingangs
Fertig! Die sind Türen erneuert. Fertig! Die sind Türen erneuert.
Das Heliandkreuz in Wappenform Das Heliandkreuz in Wappenform

Bei uns ist aller Anfang leicht!

Wir heißen einen neuen Auszubildenden herzlich Willkommen in unserem Team

Seit heute haben wir ein neues Teammitglied! Herzlich Willkommen, Dominik, und viel Erfolg bei Deiner Ausbildung zum Hauswirtschafter. Ok, bis dahin ist es ein weiter Weg, zuerst Assistenz in der HW, aber dann … Wir freuen uns auf Dich mit Deinen neuen Ideen und viel Witz und Frohsinn. Die Praktikumstage mit Dir haben uns schon sehr neugierig gemacht. Freue Dich auf viele lachende Kinder, chaotische Konfis und draufgängerische Jugendliche, denen Du bei uns begegnen wirst!

Dominik Dominik

Frische Kräuter sind echt lecker! ... und gesund!

Unser Nebengelände schmückt jetzt eine Kräuterspirale

Hm, lecker! Frische Kräuter, und so hübsch beieinander! Lavendel, Rosmarin, Kresse, Sauerampfer, Thymian, Basilikum, Beifuß, Liebstöckel, Gartenpfeffer u.v.m. Auf unserer Kräuterspirale findet alles seinen Platz und die richtigen Vegetationsbedingungen. Feucht und nährstoffreich unten am „Teich“, sandig, warm und sonnig oben. Ein toller Blickfang ist so eine Spirale auch. Und unser Küchenteam freut sich schon auf die Ernte.

Unsere Kräuterspirale Unsere Kräuterspirale

Hauptsache Bio, Hauptsache regional

Preisgünstige Vollpension und Bio-Produkte, geht denn das?

Ein fast unmöglicher Spagat gelingt uns. Frisches Gemüse und Obst in Demeterqualität bekommen wir fortan vom Quellenhof aus Stierstadt geliefert. Damit wird ein langer Traum wahr. Denn was nutzt die tollste Rohkost- oder Obstplatte, wenn doch nur wieder Massenware aus der ganzen Welt darauf liegt, das Gemüse schon eine halbe Weltreise hinter sich und damit viel Schiffsdiesel oder Flugkerosin verbraucht hat? Jetzt aber „Guten Appetit!“ und genussvoll in die Karotte gebissen!

Bio-Ware in großer Auswahl Bio-Ware in großer Auswahl

Was gackert denn da in Haus Heliand?

Wir haben jetzt Hühner!

Eigene Hühner, das war schon lange der Traum der Hausvaterfamilie und so haben wir uns jetzt am letzten Wochenende der Osterferien welche zugelegt: Gertrude, Liselotte, Huberta und Elfriede, so haben wir sie genannt. Es sind große Wyandotten, eine sehr duldsame und friedliche Rasse. Auch wildes Kindergeschrei bringt sie nicht aus der Ruhe.

In einem achtzehn Quadratmeter großen Gehege leben sie jetzt glücklich und legen auch fleißig Eier. Leider können wir sie nicht frei laufen lassen, da sich auf dem Gelände auch mittags der Fuchs zeigt. Da ist einfach der Wald zu nahe. Aber sie haben es trotzdem gut, leben doch in konventioneller Bodenhaltung fast 150 arme Hühner auf gleicher Fläche …

Gertrude, Liselotte, Huberta und Elfriede Gertrude, Liselotte, Huberta und Elfriede

»Busy Bees« in Haus Heliand

Wieder fleißige Helfer für Haus Heliand am Start

Wie jedes Jahr treffen sich am ersten Wochenende der hessischen Osterferien liebe Menschen, die durch tatkräftiges Zupacken Haus Heliand helfen, viele kleine Arbeiten zu erledigen, für die im laufenden Betrieb keine Zeit ist. Dieses Jahr galt unsere volle Kraft der Beseitigung der Überschwemmungsschäden im Gelände. Unser toller Graben hatte große Teile des Wassers abgeleitet und so noch schlimmeres verhindert. (Siehe Meldung „Überschwemmung der Kapelle und des Basements“) Doch am oberen Ende musste ein Bagger den Zufluss erweitern. Weitere Aufgaben: Schlaglochbeseitigung, im Innenhof weitere Platten reparieren, Hühnerstall aufbauen, Tapete von der Kapellendecke abkratzen…

Es gibt immer viel zu tun. Und im Herbst kümmern wir uns um die Seilbahn!

Schweres Gerät für die Reperatur der Drainage Schweres Gerät für die Reperatur der Drainage
Schlaglochsanierung Schlaglochsanierung
Maßarbeit für die Pflasterrung des Innenhofes Maßarbeit für die Pflasterrung des Innenhofes
Helfende Hände nach getaner Arbeit. Helfende Hände nach getaner Arbeit.

Der Winter ist zurück!

Es schneit dicke Flocken im März

Weihnachten ist schon lange vorbei und wir haben uns schon auf das Frühjahr gefreut. Da kommt der Winter mit herrlichem Schnee zurück. Und die Kinder aus der Ludwig-Richter-Schule haben eine tolle Klassenfahrt im weißen Taunus! In ein paar Wochen ist unser Busy-Bee-Day, an dem viele Helfer kommen. Wir wollen im Innenhof die Platten weiter verlegen und uns um den Graben und das Außengelände kümmern. Wir sind gespannt, ob es bis dahin warm geworden ist und der Frühling Einzug gehalten hat.

Unser Innenhof Unser Innenhof

Überschwemmung der Kapelle und des Basements

Ungebetener Besuch kurz nach Neujahr 2018! Orkan Burglind schickt den Waldbach über unsere Wiese ins Gebäude.

Das war ein Schreck! Früh morgens nach heftigen Sturmböen und Starkregen. Die Orchestra vor unserer Kapelle gleicht einem Swimmingpool. Langsam dringt das Wasser durch die kleinsten Öffnungen von Fenstern und Türen in unsere Kellerräume. In der Orchestra steht es kniehoch, in der Kapelle schon stolze 4 cm. Obwohl die Feuerwehr prompt mit starken Pumpen und Sandsäcken half, waren letztendlich der Estrich und die Trockenbauwände nicht mehr zu retten. Eine Totalsanierung der Räume im Basement musste erfolgen. Allen Unkenrufen zum Trotz hat die Versicherung nicht lange gefackelt. So konnten wir schon Ende April die Wiedereröffnung feiern! Herzlichen Dank!

Unser Überflutungsgraben schwillt zum Bachlauf an Unser Überflutungsgraben schwillt zum Bachlauf an
Das Wasser läuft über die Wiese zum Haus. Das Wasser läuft über die Wiese zum Haus.
Das Orchestrion säuft ab Das Orchestrion säuft ab
Wasser fließt in die Kapelle und in die Kellerräume. Wasser fließt in die Kapelle und in die Kellerräume.
Die Feuerwehr hilft mit Sandsäcken und Pumpen. Die Feuerwehr hilft mit Sandsäcken und Pumpen.
Die Lufttrockner laufen, es wird saniert. Die Lufttrockner laufen, es wird saniert.
Termingerecht sind die Schlafräume fertiggestllt Termingerecht sind die Schlafräume fertiggestllt

2017

Schneeballschlacht russischer Pfadfinder

Eine große Gaudi

Zwischen den Jahren haben wir eine große Gruppe orthodoxer, russischer Pfadfinder zu Gast. Und die zeigen uns, wie man eine Schneeballschlacht macht. Mit großem Hallo fliegen die Bälle durch den Innenhof. Großer Kalorienverbrauch nach dem Abendessen. Dieses Jahr sind wir mit gutem Schnee und winterlichen Temperaturen auch reichlich gesegnet.

Haus Heliand macht auch im Winter Spaß!

Schneeballschlacht! Schneeballschlacht!

Wir renovieren die Kellerklause

Hell und kinderfreundlich soll die Kellerklause werden

Bevor man bei uns im Keller zum Spieletreff kommt, durchquert man einen rustikalen, dunklen Raum. Die Kellerklause. Früher mal der Aufenthaltsraum, wenn Pfadfindergruppen zu Besuch waren, heute als kleiner Gruppenraum gerne von Kindergartengruppen genutzt. Doch die Atmosphäre ist wenig kinderfreundlich. Dunkel geflämmte Holztäfelung, Strukturputz, der über die Jahre vergraut ist. Dem rücken wir zu Leibe. Helles Grün und weiße, glatte Wände, dazu neue Kellerfenster. Und  demnächst wird auch der Fußboden ausgetauscht.

Die Kellerklause wird renoviert Die Kellerklause wird renoviert
Rauputz und geflämmte Paneele sollen weichen. Rauputz und geflämmte Paneele sollen weichen.

Neue Fenster im großen Tagesraum

In kleinen aber bedeutenden Schritten geht es voran

Letztes Jahr hat der große Tagesraum neue Heizköper bekommen. Jetzt werden die zugigen Fenster an der Rückfront ausgetauscht. Alles kleine, aber bedeutende Schritte auf dem Weg der Renovierung des großen Tagesraumes. Ein Projekt, für das wir schon lange begeistert arbeiten. Im nächsten Jahr wird die große Türenfront erneuert, bevor es weiter an Decke und Fußboden geht.

Der große Tagesraum von der Rückseite gesehen. Der große Tagesraum von der Rückseite gesehen.

Freiwillige Feuerwehr Oberstedten übt in Haus Heliand

Gute Nachbarschaft der Vereine

Einsatz(übung) im BasemantEinsatz(übung) im BasemantDas will man nie erleben: Verrauchte Flure und brennende Schlafräume. Feuerwehrleute, die sich blind vorantasten und Bewusstlose bergen müssen. Das übte die Freiwillige Feuerwehr Oberstedten heute zusammen mit der Feuerwehr Oberursel. Angenehm, unsere Räume müssen dazu nicht künstlich vernebelt werden, die Männer tragen verspiegelte Scheiben vor ihren Helmen. Auch sehenswert, Löschfahrzeuge spitzen wild auf unserem Parkplatz herum und große Flutlichtteleskope beleuchten die Szenerie taghell. Abschließendes Manövergespräch vor unserem Sportkeller.

Die Kontakte haben wir beim Sommerfest der freiwilligen Feuerwehr im September wieder aufleben lassen.

Einsatzbesprechung nach der Übung Einsatzbesprechung nach der Übung

1. Busy Bee Day in Haus Heliand

Ehrenamtliche Arbeit ist unbezahlbar und macht großen Spaß

Wir pflanzen ein zarten Pflänzlein Tradition: Am ersten Wochenende der hessischen Osterferien wollen wir zukünftig zu Arbeitseinsätzen in Haus Heliand einladen. Es gibt immer was zu tun. Und für vieles haben wir unter dem Jahr einfach nicht genug Zeit. Schlaglöcher auffüllen, den Innenhof pflastern, die Rampe der Einfahrt glätten, Bänke streichen … Wer Lust und Laune hat, ist herzlich eingeladen! Ein toller Abschluss ist ein kleines Grillfest zum Dank, bei dem das Geleistete ordentlich gewürdigt werden kann.

Einen großen Dank an alle fleißigen Bienlein, die dieses Jahr dabei waren! Ihr wart großartig!

Neues Pflaster für den Hof Neues Pflaster für den Hof
Erneuerung der Feuerstelle Erneuerung der Feuerstelle
Gemeinsam sind wir stark! Gemeinsam sind wir stark!
Das Pflaster bekommt sein Finishing Das Pflaster bekommt sein Finishing